OeAD International Testing Services

Universitätsauswahl

Es gibt in den USA über 4000 akkreditierte Institutionen, die akademische Abschlüsse (Bachelor, Master und PhD) anbieten. Wie kann man aus dieser Fülle von Angeboten das richtige Programm finden, das zu einem passt und alle Anforderungen erfüllt?

Am Anfang des Auswahlprozesses steht die Entscheidung für das Stu­dien­pro­gramm. Es wird aber für jedes Programm eine schier unüberschaubare Anzahl von Hochschulen geben, die das Programm anbieten. Man muss also zunächst die Zahl der möglichen Pro­gramme und Uni­ver­si­täten ein­gren­zen um auf die vier bis acht Uni­versi­täten zu kom­men, an die man in Folge seine Be­wer­bung schickt.

Einige Kritierien, die berücksichtigt werden sollten, um die An­­zahl der in Fra­ge kom­men­den Uni­versi­täten ein­zu­grenzen:

> Inhalt des Programms

Studienprogramme an Universitäten können einen gleichen oder ähnli­chen Na­men haben, sich inhalt­lich aber kom­­plett unter­­scheiden. Lesen Sie die Kurs­­be­schrei­­bungen!

> Anforderungsprofil

Jede Universität hat ein spezifisches An­for­derungs­profil, das Kandidat/innen er­füllen müssen, um über­haupt eine Chance auf eine Zulassung an der Universität zu haben. Unter das Anforderungsprofil fallen unter anderem Mindestpunkte, die bei den stan­dardi­sierten Tests erreicht werden müssen, und auch der Noten­durch­schnitt.

Es ist von Vorteil, sich das Verhältnis von Zu­las­sun­gen zur An­zahl der ein­ge­­gan­ge­nen Be­wer­b­un­gen vor dem Ab­s­chicken einer Be­wer­bung an­zu­sehen. Einige Uni­ver­si­tä­ten und Pro­gramme sind extrem kom­pe­ti­tiv!

> Kosten

Die Programmkosten können sehr unterschiedlich ausfallen, wobei bemerkt werden muss, dass die teuersten Programme nicht unbedingt die besten sein müssen! Die Kosten können von unter $ 10.000 für ein Studienjahr bis zu über $ 75.000 für das Studienjahr betragen. Nähere Informationen zur Finanzierung Ihres Studiums in den USA finden Sie unter "Finanzielle Unterstützung".

> Student-Faculty Ratio

Wie viele Studierende kommen auf eine Lehrkraft? Diese Zahl ist sehr wichtig, besonders wenn man Wert auf eine in­di­vi­du­elle Be­treu­ung während des Stu­diums legt.

> Größe der Hochschule

Kleines Liberal Arts College oder doch eine State University mit über 50.000 Stu­­die­­renden? Man sollte sich vorher über­legen, ob man lieber einen über­schau­baren Campus be­vor­zugt, oder ob man die bes­­seren For­schungs­­möglich­keiten und Mit­arbeit in For­schungs­­teams (vor allem in Graduate Pro­grammen) an den grö­ßeren Hoch­schulen für einen gu­ten Stu­dien­­fort­­gang be­nötigt.

> Geographische Lage

Wenn man sich für län­gere Zeit an einer US Hoch­schule auf­hält, spielt die geo­­gra­phische Lage und auch das Klima eine große Rolle, wie wohl man sich fühlt. Groß­stadt oder Klein­stadt, Ost­küste, Mitt­lerer Wes­ten, Süd­staaten oder West­küste? Diese Kri­terien soll­ten bei der Uni­­ver­si­täts­­wahl auf jeden Fall be­­rück­­sich­tigt werden.

Eine gute Art, um nach mögli­chen U.S. Uni­ver­si­tä­ten zu re­cher­chieren, ist die Ver­wen­dung spe­ziel­ler Search Engines, die die Suche nach Studien­fach, Größe der Uni­ver­si­tät und Lage er­mögli­chen.

Bei einer Be­wer­bung für ein Graduate Programm (Master’s und PhD) sollte die Hoch­schule auf jeden Fall mittels wis­sen­schaft­li­cher Kri­te­rien aus­ge­sucht werden. Am besten re­cher­­chiert man, an wel­chen Hoch­schulen Expert/­innen für ein be­stimm­tes Fach­gebiet un­ter­rich­ten.

Rankings soll­ten auf keinen Fall das aus­schließ­liche Kri­terium für die Aus­wahl des Stu­di­en­pro­gramms dar­stel­len. Man kann sie aber als zu­sätz­lichen Fak­tor in die Aus­wahl mit­­ein­be­zie­hen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok